Forschung und Versuchswesen

 

Ansprechpartner*in: Hanna Blum, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ökoplant beteiligt sich an verschiedenen Forschungs- und
Versuchsvorhaben. Über die akutellen Entwicklungen
halten wir Euch im Folgenden auf dem Laufenden.

 

 

 

 

 

        Bundesweite Erhebung zur Verbreitung pflanzenparasitärer
        Nematoden an Arznei- und Gewürzpflanzen

        Ein Forschungsprojekt des Julius Kühn-Institutes und der Universität 
        Bonn. Praxisbetriebe können Bodenproben von ihren Arzneipflanzenflächen 
        zur Untersuchung auf pflanzenparasitärer Nematoden kostenfrei 
        analysieren lassen (gefördert vom BMEL durch die Fachagentur 
        Nachwachsende Rohstoffe FNR e.V.)

        Hier die Informationen dazu dazu:
       
        Anleitung       Probenbegleitschein

 

 

 

 

Am Campus Klein-Altendorf führen Ökoplant und Pharmasaat
aktuell eine Sortensichtung mit blau-blühender Kornblume durch.
Vanessa Schmolke betreut diesen Versuch im Rahmen ihrer Masterarbeit.

Geprüft werden die Sorten/Herkünfte:
1. Blue Ball
2. Blue Boy
sowie die Selektionen
3. CcBlau
4. CcdBBa631
und eine Wildform
Aussaat war am 8.4.2021.

Kornblume klein 

 

 

 

 

 

 

 

  

       Bericht zum Herkunftsvergleich 2020
       Anis am Campus Klein-Altendorf
    kalendula

       
       2021 findet ebenfalls ein Herkunftsvergleich mit Anis am Campus 

       Klein-Altendorf gemeinsam mit dem Julius Kühn-Institut statt.

 

 

 

 

       Annika Arndt hat 2020 in ihrer Bachelorarbeit an der Universität Bonn 
       blütenbesuchende Insekten in Anis untersucht
     kalendula

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Versuchsarbeiten

  

 

1. Monitoring der Wanzenfauna in Kümmel
(Bachelorarbeit Katja Lorscheider, 2016) und
in Fenchel (Bachelorarbeit Hannah Feldmann, 2017).


Hier die Bachelorarbeit von Katja Lorscheider zu dem Thema

kalendula

Hier die Bachelorarbeit von Hannah Feldmann zu dem Thema

kalendula

 

 

 


2. Blütenkatalog Ringelblume: Im Rahmen ihrer Masterarbeit (2017)
an der Universität Bonn, hat Annika Schäfer einen Blütenkatalog
zur Ringelblume erarbeitet. 

kalendula

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Bundesprograms Ökologischer Landbau wurde ein Praxisleitfaden

„Krankheiten und Schädlinge im Arznei- und Gewürzpflanzenanbau" erstellt.

Zu den wichtigsten Kulturen sind in einem Buch die Hauptschaderreger

dargestellt. Auf einer CD-Rom gibt jede Menge zusätzliche Informationen. 

 

Die Blume führt euch zum kostenlosen Download des Buches.

 kalendula 

 

 

 

 

 

 

 

 

Praxisleitfaden für Krankheiten und Schädlinge

im Arznei- und Gewürzpflanzenanbau (Inhaltsübersicht)

http://www.hswt.de/ 

Bestellformular 

http://www.weihenstephaner-ingenieure.de

Frau U. Tätz (Sekretariat)

Fax 08161/715106, Telefon: 08161/715110

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Versuchs- und Forschungseinrichtungen

im Bereich Arznei- und Gewürzpflanzen

 


Arbeitsgruppe Arznei- und Gewürzpflanzen der Uni Bonn

  

Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg

 

Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft

 

Landesanstalt für Landwirtschaft Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

 

 

Interessante Versuchs- und Forschungsberichte zum
ökologischen Arznei- und Gewürzpflanzenanbau

 

Analyse der ökologischen Produktionsverfahren von Heil- und
Gewürzpflanzenin Deutschland Herausgeber:

Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft           

kalendula  

 

 

 

 

 

Maßnahmen zur Reduzierung von Pilzbefall
bei Gartenkresse (Lepidium sativum)
zur Gewinnung von erregerfreiem Saatgut
im ökologischen Anbau 

Der Abschlussbericht zum Vorhaben kann hier eingelesen werden:

kalendula

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo_BOELN_klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Forschungsvorhaben „Entwicklung praxistauglicher

Strategien zur Regulierung von Zikaden im ökologischen
Arznei- und Gewürzpflanzenanbau im Freiland und unter Glas“

 

Gefördert im Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖLN)
Projekt 06OE033 (01.04.2007 – 01.02.2011)

 

Im Rahmen des Vorhabens wurden Grundlagen zu den Zikaden erarbeitet,
deren Auswirkung auf die Qualität von Arznei- und Gewürzpflanzen untersucht
sowie Bekämpfungsmaßnahmen getestet.

Den Abschlußbericht des Projektes finden Sie hier:


Die einzelnen Versuchsberichte und weitere externe Informationen zu Zikaden
sind im Folgenden aufgelistet und werden in den nächsten Tagen als pdf einlesbar.
kalendula