Aktuelles

   

 

Der Leitfaden zur Trocknung von Arznei- und Gewürzpflanzen des
Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ist fertig:

kalendula
 

 

 

 

 

Auf dem nächsten Ökoplant Fachseminar bietet Susanne Beneke-Schlutz ein
Training zum Onlinemarketing an. Im Anhang findet Ihr die Themen.

kalendula

 

 

 

 

 

Neu erschienen im AV Verlag:

Arznei- und Gewürzpflanzen

Anbau • Ernte • Aufbereitung

Michael Dachler und Helmut Pelzmann
ISBN 978-3-8404-8306-6 , 29,00 €

 

 

 

 

 

Die Vorträge der FNR Arzneipflanzentagung

vom 20. und 21. Juni 2017 in Schweinfurt sind jetzt
in Band 56 der Reihe Gülzower Fachgespräche nachzulesen.
Der nur als e-Book verfügbare Band steht auf fnr.de in der
Mediathek zum Download bereit.

kalendula

 

 

 

 

 

 

 

Drum Priming - Entwicklung und Einführung eines Drum
Priming Verfahrens für den ökologischen Anbau von
Sonderkulturen.

Die Sativa Biosaatgut und die Bingenheimer Saatgut AG
führt dieses Projekt gemeinsam mit der Universität Bonn
durch. Modellkulturen sind Petersilie, Melisse, Sonnenhut,
Körner- und Gemüsefenchel, Zwiebeln und Karotten. Das
Vorhaben wird von der BLE im Rahmen der
Innovationsforschung gefördert.
Nähere Informationen: Hanna Blum, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.cka.uni-bonn.de/forschung/nawaro/forschung/laufende-forschungsprojekte

 

 

 

 

 

 

 

Solidarische Imkerei "Beehive Collective"

Wir sind als Wanderimkerei auf der Suche nach Kräuterbetrieben die Trachtpflanzen
auf Flächen anbauen die von uns als Imkerei angewandert werden können.
Unser Betriebsstandort ist in 37213 Witzenhausen.
In einem Radius von 2,5 Stunden wären Betriebe von Interesse.

Wir freuen uns auf Rückmeldung,
Solidarische Imkerei "Beehive Collective"
Jan-Hendrik Cropp und Christian Stolz
Am Mittelberg 6a
37213 Witzenhausen
0176 / 56838927
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Abschlußbericht Status-Quo-Analyse zur Unkrautregulierung
im ökologischenArznei- und Gewürzpflanzenanbau in Bayern

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und Ökoplant

kalendula

 

 

 

 

 

 

 

Bericht vom Feldtag zur mechanischen Unkrautregulierung,

September 2014, auf dem Baumannshof.

kalendula

 

 

 

 

 

Pyrrolizidinalkaloide in Kräutertees

 

Aktuelles zur PA -Problematik:

 

kalendula  
Code of Practice

 

kalendula 
Aktuelle Stellungnahme der Bfarm

 

kalendula 
Situationsanalyse von Frau Dr. Steinhoff, BAH

 

 

 

Eine Studie des Bundesamtes für Risikoforschung BfR hatte 2013 PA in Kräuterteeproben gefunden. Seit dem wird intensiv versucht, die Kontaminationsquellen für diese, von manchen Pflanzen als Fraßschutz gebildete Alkaloidgruppe, zu finden, da manche PA für den Menschen toxisch sind.

kalendula

 

Besonders problematisch werden derzeit toxische PAhaltige Unkrautarten eingestuft, die über die Ernte mit in das Erntegut gelangen können. Unkräuter die Pyrrolizidinalkaloide enthalten sind beispielsweise das Jakobskreuzkraut, das Gemeine Kreuzkraut (Senecio vulgaris), Ackervergissmeinnicht (Myosotis arvensis), Natternkopf oder Beinwell
Aktuelle Informationen zur PA-Problematik sind auf der Homepage des BfR unter folgendem Link zu finden:

kalendula

 

 

 

 

 

 

 

Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe

Im Auftrag der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR e.V.)

wurde eine ökonomische Betrachtung der Märkte für nachwachsende

Rohstoffe vorgenommen. Informationen zum Anbau von Arzneipflanzen

können ab Seite 575 in der Studie nachgelesen werden.

Hier geht zur Marktanalyse

 kalendula

 


 



 

 

Ökologisch produzierte Zierpflanzen:

FiBL-Merkblatt Biozierpflanzen. Neu erschienen!
Kostenloser Download unter: www.fibl-shop.org
Die Anbaugemeinschaft Bio-Zierpflanzen ist hier zu finden
kalendula   
 

 
 

 

HERBS - Training material of herbs for supporting agricultural SMEs
(Schulungsmaterial über Kräutern zur Unterstützung der landwirtschaftlichen KMU)

 

Das HERBS- Projekt (Schulungsmaterial über Kräutern zur Unterstützung der landwirtschaftlichen KMU) wird im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci für lebenslanges Lernen (Innovationstransfer) zwischen dem 1. Oktober 2010 und 31. September 2012 umgesetzt. Das Projekt wird von einem transnationalen Konsortium mit Projektmitgliedern aus Ungarn, Deutschland, der Slowakei und der Tschechischen Republik  realisiert. Koordiniert  wird es von TREBAG Ltd aus Ungarn.

Das HERBS -Projekt basiert auf den Ergebnissen von MINAR ("Marktinnovation Nachwachsende Rohstoffe 2001-2003"). Dieses Projekt basierte ebenfalls auf internationaler Zusammenarbeit und wurde von dem LEB e.V. geleitet.

Die Web Seite des Projektes ist zu finden unter: http://www.herb-education.eu

 

 

 

 

Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau erschienen

Die Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland
ist erschienen. Sie schafft für Biolandwirte, Beraterinnen und
Kontrollstellen Klarheit, welche Betriebsmittel-Produkte mit Blick auf
die Prinzipien des Ökolandbaus geprüft und dort einsetzbar sind. Die
vorliegende Ausgabe der Betriebsmittelliste führt auf 156 Seiten 850
Produkte von über 190 Firmen auf.


Hier findet ihr den Link zur Bestellung

kalendula


Ökoplant-Mitglieder können die Liste auch in der Geschäftsstelle
ausleihen oder nach Produkten nachfragen.

 

 

 

 

 

Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Gemüsebau

Im ökologischen Gemüsebau/Frische Kräuter stehen einige
Pflanzenschutzmittel zur Behandlung von Krankheiten und Schädlingen zur
Verfügung. Das Regierungspräsidium Gießen (Michael Fischbach vom
Dezernat Pflanzenschutzdienst) stellt eine aktuelle Liste zur Verfügung.
 

Hier findet Ihr die List als Link zur Homepage

kalendula

 

 
 


Zulassungen von Pflanzenschutzmitteln

für den ökologischen Arznei- und Gewürzpflanzenanbau können

auf ISIP unter folgendem Link eingesehen werden

kalendula

 

 

 

 

 

Qualitätssicherung im Arznei- und Gewürzpflanzenanbau: Der Leitfaden QS gibt eine Einführung in den Bereich Qualitätssicherungsmanagement, speziell für Arznei- und Gewürzpflanzenproduzenten. Aufgeführt sind Praxisbeispiele und viele Dokumente, die den Aufbau eines QS-Systems leichter machen. Unbedingt sehenswert!

 

Kosten: ca. 78,00 €

 

Zu beziehen bei:   

Pharmaplant GmbH
Strasse am Westbahnhof
06556 Artern

Flyer

 



 


 

Der Verein hat generell Interesse mit Fachhochschulen und Universitäten im Bereich der Forschung für den ökologischen Arznei- und Gewürzpflanzenanbau zusammen zuarbeiten. Die verschiedenen Arbeitsgruppen von Ökoplant bieten eine Vielzahl von interessanten Themen für Studienarbeiten an.

Bei Interesse bittet die Arbeitsgruppe Forschung und Versuchswesen um Kontaktaufnahme.

Hanna Blum, Ökoplant e.V., Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!